Hauptinhalt

Selbstbehauptung für Menschen mit Behinderung

Informationsvideo zum Kurs "Selbstbehauptung"

titel trailer selbstbehauptung x
 

Radiosendung zum Kurs "Selbstbehauptung"

Am 8. Januar 2014 gestaltete der Verein "Blinde und Kunst e.V." über den Freien Lokalrundfunk Köln (FLoK) eine Sendung über den Kurs "Selbstbehauptung für Menschen mit Behinderung", Moderator Siegfried Saerberg, Musik "Uplifted" von Sascha Ende (www.ende.tv). Sie können sie hier anhören:

Mitschnitt


Auch jeder Mensch mit Behinderungen hat das Recht auf ein Leben in Würde, auf ein lebenswertes Leben.
Das Erkennen und Entwickeln der Potenziale von Menschen mit Behinderungen ist Grundvoraussetzung dazu. Die eigenen Fähigkeiten kennen und erfolgreich nutzen, um die vielfältigen Lebenssituationen meistern zu können, erfordert Selbstbewusstsein, Mut sowie das Kennen der Möglichkeiten für erfolgreiche Kommunikation.
Diesem Ziel dient der Kurs "Selbstbehauptung".

Umfang: 8 x 1,5 Stunden

Trainer: Christine und Christoph Przibylla

Teilnehmer: Menschen mit Behinderung ab 16 Jahren mit amtlichem Schwerbehindertenausweis.

Inhalte und Ziele:

  • Regeln kennen lernen, um in der Gruppe bestehen zu können
    bedeutet für uns zunächst innerhalb des Kurses sich gegenseitig zu akzeptieren und zu respektieren. Jeder von uns ist anders als der Andere. Das bedeutet für uns, dass keiner besser oder schlechter ist als der Andere. Er ist eben anders und das wird anerkannt.
  • Selbstbewusstes Auftreten: Körpersprache und ihre Signale
    Wie wirke ich auf die Anderen? Wie werde ich eingeschätzt? Welche Folgen hat es für mich? Was brauche ich, um sicher und selbstbewusst zu wirken? Diese Fragen werden gemeinsam beantwortet.
  • Einsatz der Stimme
    Stimme als Instrument, welches benutzt wird, um auf sich oder auf etwas aufmerksam zu machen. Lernen, die Hemmschwelle zu überwinden und die Lautstärke zu variieren. Wann ist der Einsatz der Stimme unverzichtbar?
  • Sich selber trauen können: richtige Selbsteinschätzung
    Ich traue mich, weil ich mir traue. Die eigenen Stärken visualisieren und sich deren bewusst werden. Was macht mich stark?
  • Eigene Grenzen und die Grenzen der Anderen anerkennen
    Es ist nicht schlimm etwas nicht zu können. Jeder Mensch hat Grenzen seiner Möglichkeiten. Wie ich mit der Situation umgehe, zeigt das Maß meiner Stärke und Sicherheit.
  • Nein-Sagen in einer Form, die akzeptiert wird
    Wie kann ich meine Vorstellung so vermitteln, dass sie respektiert und akzeptiert wird, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben? Ich fühle mich gut, nach dem ich meine Meinung geäußert habe.
  • Umgang mit Provokation: Blickkontakt, Coolnesstraining
    Kennen lernen von deeskalierenden Strategien bei Provokationen.
  • Gesprächsrunden, Rollenspiele und Wahrnehmungsübungen
    Sensibilisierung und Strategie bei Mobbing, Erpressung, Ausgrenzung
  • Abbau von Blockaden: unter Mitwirkung eines Sporttrainers
    Einsatz der Lösungstechniken bei körperlichen übergriffen. Benutzen von Reflexpunkten und einfachen Hebeltechniken ohne großen Trainingsaufwand und Vorkenntnissen. Ich muss keine "Sportskanone" sein, um übergriffe abwehren zu können.

Wie tun wir es:

  1. Wir orientieren uns an der Lebenswelt und den Fähigkeiten der TeilnehmerInnen.
  2. Wir pflegen eine wertschätzende Haltung und einen empathischen Umgang mit den TeilnehmerInnen
  3. Wir passen uns an die individuell an die Fähigkeiten der TeilnehmerInnen an.
  4. Wir führen Rollenspiele durch, die sich am Alltag der TeilnehmerInnen orientieren.
  5. Es finden Gesprächsrunden, intensiver Austausch und Diskussionen zu Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung statt.
  6. Die Inhalte werden offen, mit Wiederholungen je nach Situation durch die TeilnehmerInnen unter Anleitung der Trainer aktiv erarbeitet und trainiert.
  7. Wir sichern einen dauerhaften Lernerfolg.

Flyer herunterladenWir haben diese Informationen auch auf einem kleinen Prospekt für Sie zusammengestellt, den Sie hier finden, anschauen und zum Ausdrucken herunterladen können. Darin finden Sie auch Informationen zu den erfahrenen Trainern, die wir gewinnen konnten. 

Der Prospekt ist eine PDF-Datei, Sie benötigen dafür einen PDF-Reader (zum Beispiel Adobe Acrobat Reader - den bekommen Sie hier, falls Sie ihn noch nicht haben)

 


 

Termin und Ort:

Kursübersicht für 2016:

1. Kurs 23.05. - 11.07.2016 in Köln Deutz von 17:30 bis 19:00 Uhr

2. Kurs 22.08. - 17.10.2016 in Köln Deutz von 17:30 bis 19:00 Uhr

3. Kurs 24.10. - 12.12.2016 in Köln Deutz von 17:30 bis 19:00 Uhr 

Alle Kurse bestehen aus jeweils 8 Veranstaltungsterminen.

Die Kurse finden statt:

Für Köln:
Bürgerzentrum Deutz
großer Saal
Tempelstr. 41-43
50679 Köln
Tel.: 0221 22191459

www.buergerzentrum-deutz.de

 

 



 

 

 

 

 Falls Sie ein Poster benötigen, finden Sie das hier >>> Poster zum herunterladen und ausdrucken.

 


Der Zugang zu den Veranstaltungsräumen ist barrierefrei, behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

Wir werden vor Ort eine moderne mobile Höranlage in Funktechnik nutzen (besser als Induktionsschleife), die Menschen mit Hörbehinderung hilft, in der Gruppe besser zu verstehen, soweit sie eine aktive T-Spule in den Hörgeräten haben.

Was kostet der Kurs?

Für Menschen mit Behinderung in Beschäftigung: 30,00 €
Für Menschen mit Behinderung ohne Beschäftigung: 20,00 €

Informationen und Anmeldung:

Wenn Sie sich dafür interessieren oder Fragen haben, rufen Sie uns bitte an unter folgenden Telefonnummern an:

Christoph Przibylla: 0151 15685858
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Oder wenden Sie sich an die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Zum Anmelden laden Sie sich bitte das aktuelle Anmeldeformular herunter und drucken Sie es aus. Danach können Sie das ausgefüllte Formular an uns senden.

Anmeldeformular für die Kurse 2015:

down flyer bAnmeldeformular Kurs Selbstbehauptung 2016

Das Formular ist eine PDF-Datei, Sie benötigen dafür einen PDF-Reader (zum Beispiel Adobe Acrobat Reader - den bekommen Sie hier, falls Sie ihn noch nicht haben).

 

 


 

Verbindlichkeit der Anmeldung und Bestätigung:

Ihre Anmeldung wird nach dem Zahlungseingang auf dem unten genannten Konto verbindlich und durch uns bestätigt.

Bank: Stadtsparkasse KölnBonn
IBAN: DE55 3705 0198 1931 1577 78
BIC-/SWIFT-Code: COLSDE33XXX

Für alle Kurse gilt als Zahlungstermin spätestens 14 Tage vor Kursbeginn.

Beachten Sie, dass die Banken 3 Tage Bearbeitungszeit für Ihre Überweisung benötigen. Senden Sie Ihre Überweisung also rechtzeitig ab.

Falls eine andere Person die Zahlung für Sie übernimmt, sorgen Sie bitte dafür, dass außer der Kurszeichnung auch Ihr Name und Adresse angegeben wird, damit die Überweisung richtig zugeordnet werden kann.

Die Reihenfolge der Anmeldung ist auch die Reihenfolge der Teilnahme. Falls im Kurs kein Platz mehr frei ist, erhalten Sie ein Angebot für einen späteren Kurs.

Rücktrittsbedingungen: Wenn Sie begründet nicht teilnehmen können, erstatten wir die Gebühr, wenn Sie sich spätestens eine Woche vor Kursbeginn abmelden. Spätere Rücktritte können wir leider nicht erstatten.